“Wenn Funktion und Wertvorstellungen zusammenkommen.”

Bildschirmfoto 2017-11-08 um 14.23.22Wie können Mode-Produkte wie Schuhe unter gesunden Arbeitsbedingungen hergestellt werden? Der individualisierbare, modulare Schuh KI ecobe besteht aus einzelnen, ersetzbaren Teilen. Bei seiner Produktion werden keine giftigen Kleber oder andere toxische Materialien verwendet. Der Kunde setzt ihn selbst zusammen. Das Resultat ist, dass der Herstellungsprozess sehr viel weniger arbeits- und emissionsintensiv ist. Im Interview spricht Gyudeog Kim über seinen Ansatz im Schuh-Design, das von der orientalischen Philosophie inspiriert ist, und die Harmonie zwischen Mensch und Natur in den Fokus stellt.

Bildschirmfoto 2017-11-08 um 14.24.35Wie kamen Sie auf die Idee für den modularen Schuh KI ecobe?

Nachdem ich 1990 in der Entwicklungsabteilung eines Schuh-Herstellers zu arbeiten begann, habe ich einen Arbeiter beobachtet, der mit flüssigen Klebern Schuhe zusammen baute, ohne jegliche Schutzmaßnahmen und trotz brütender Sommerhitze. Wenn ich das gewesen wäre, ich glaube nicht, dass ich diese Arbeit nur eine Stunde ausgehalten hätte. Ich habe diesen Vorfall immer im Hinterkopf behalten. Die Zeit ist vergangen und 1996 habe ich die Kiwi Shoe Design Company gegründet, mit der ich Schuh-Designs für nationale und internationale Marken entwickelt habe. Wir hatten dabei immer die äußere Erscheinung und die Funktion im Fokus, und interessierten uns nicht für die Gesundheit unserer Arbeiter oder ökologische Themen im Zuge des Produktionsprozesses.

Dann habe ich KI Ecobe entwickelt, um dieses Problem, das ich immer im Hinterkopf hatte, anzugehen. Ich bewarb mich damit in der 2015 Fujian Province Industrial Design Competition, die in Zhenjiang, China, stattfand. Das Thema des Wettbewerbs waren die Arbeitsbedingungen der vielen Arbeiter in der Schuhproduktion, die zu einem großen Teil in Südostasien und China passiert.

Inwiefern ist KI ecobe ein nachhaltiges Produkt?

KI ecobe verwendet keinerlei der giftigen Kleber, die der Umwelt schaden. Der Schuh besteht aus fünf Modulen, die einzeln ausgetauscht werden können. Außerdem können die Außensohlen wiederverwendet werden. Ich glaube, dass der Teufelskreis aus Umweltzerstörung und -verschmutzung durchbrochen werden kann. Und stattdessen eine Aufwärtsspirale durch eine solche ökologisch orientierte Praxis gestartet werden kann.

Bildschirmfoto 2017-11-08 um 14.24.41Welche anderen Bedürfnisse des Konsumenten erfüllt Ihr Schuh?

Ich glaube, umweltfreundliche Praktiken sind ein Teil der Verantwortung der Menschheit. Wie auch immer, ich glaube auch, dass freiwillige Beteiligung mehr bringt als erzwungene. KI ecobe gegann mit einem Fokus auf “human-oriented” und umweltfreundlichen Ansätzen. Aber mittlerweile sind wir auch im Stande, individualisierte und saisonal unterschiedliche Produkte anzubieten.

Umweltfreundliche Ansätze sind nicht nur ein Vorteil für die Natur, aber offensichtlich von Nutzen für die Ko-Existenz von Natur und Menschheit. Während in der Geschichte der Menschheit immer mehr und immer bequemere Möglichkeiten für alles Erdenkliche geschaffen wurden, hat die Mehrheit der Menschen vergessen, welche Nachteile damit einhergehen. KI ecobe verbessert die Lebensqualität und verfolgt eine symbiotische Beziehung mit der Natur. Wir berücksichtigen die Prinzipien Re-Use und Recycling und vermeiden damit Produktionsprozesse und -abfälle.

Jeder strebt nach Glück. Aber Glück bedeutet nicht gleich Geld, Ehre oder Macht. Obwohl wir glauben, dass uns diese Dinge einem glücklichen Leben näher bringen – die Realität ist, dass die meisten Menschen ihr Leben sehr abhängig leben. Bei KI ecobe haben wir die Essenz eines glücklichen Lebens, das Menschen anstreben, und die Bedeutung und den Wert ihrer Arbeit in den Mittelpunkt gestellt. Daher können wir behaupten, dass KI ecobe ein “an Menschen orientierter und umweltfreundlicher Selbstbau-Schuh” ist. Wenn sich die Denkweisen von Designern verändern, dann glaube ich, dass wir dem Ziel eines gesunden und glücklichen Lebens durch Harmonie zwischen Mensch und Natur einen Schritt näher kommen können.

Wir beobachten, dass Konsumenten auch daran interessiert sind, weniger zu konsumieren – als nachhaltige Strategie. Aber es geht auch darum, dass mit diesem Verzicht ein gutes Gefühl verbunden wird.

Ich stimme dieser Beobachtung vollkommen zu. Es ist wahr, dass die menschliche Gier endlos ist. Es ist Zeit, der Realität ins Auge zu blicken und einen Blick auf uns und unsere Umwelt zu werfen. Trotz der Pionierarbeit vieler Menschen – es ist Fakt, dass diese Bemühungen nicht ausreichen. Die Menschen tendieren dazu, ihren Gefühlen anstatt ihrem Verstand zu folgen. Die eigene Lebensqualität einzuschränken, ist für viele schwierig. Daher zeigen wir im Vorstellungsvideo von  KI ecobe vor allem ein individualisierbares, vielseitig einsetzbares Produkt. Wenn Funktion und Wertvorstellung zusammenkommen und ein positives Erlebnis ergeben, dann ist das eine gute Gelegenheit den Menschen zu vermitteln, Qualität über Quantität zu stellen.

Gyudeog Kim arbeitet seit über 25 Jahren im Schuh-Business. Nachdem er für unterschiedliche Footwear-Marken gearbeitet hat, gründete Gyudeog 1996 das Label Innus Korea. Seitdem hat er vielseite innovative Footwear-Konzepte entwickelt.

Bilder: KI ecobe