Edelman Trust Barometer: „The Battle for Truth“

Der Edelman Trust Barometer ist schon ein guter alter Bekannter, wenn es um das Thema Vertrauen geht. Seit mittlerweile 18 Jahren verfolgt er das Vertrauen in 28 Ländern. Und zwar das Vertrauen in die unterschiedlichen Institutionen wie Politik, Medien, Experten, aber auch Unternehmen.

Die diesjährigen Ergebnisse sind jetzt online verfügbar, die Executive Summary findet sich hier.

Ein paar interessante Entwicklungen zeichnen sich ab. Fundamental scheint die Entwicklung zu sein, dass das Vertrauen in die Medien immer stärker abnimmt. Derzeit vertraut global nicht einmal mehr jeder Zweite in die Presse – nur in sechs Ländern liegt der Wert über 50 Prozent, fünf davon sind Entwicklungsländer. Die Medien haben also in den klassischen Industrienationen ein veritables Glaubwürdigkeitsproblem. Wichtig dabei: Während die Medien an Vertrauen verlieren, gewinnt der Journalismus an sich an Vertrauen. Denn unter Medien fallen auch Social Networks, die gerade in den vergangen Jahren unter Verruf der Verbreitung von Fake News geraten sind.

 

Wir wurden in den letzten Jahren daran gewohnt, uns für unsere Informationen einfach an unsere Peers zu wenden. Filterblasen und Echokammern waren das Resultat. Jetzt sinkt auch das Vertrauen in unsere Nächsten: „A person like yourself“ genießt weniger Vertrauen als in der Vergangenheit und zählt nicht mehr zur vertrauenswürdigsten Informationsquelle. Wem aber wird denn dann überhaupt noch vertraut? Der Edelman Trust Barometer verzeichnet ein Comeback der Experten: Sie sind jene Personengruppe, die Vertrauenszugewinne verzeichnen können. Vor allem Technische Experten (63 Prozent) und Akademiker (61 Prozent), aber auch CEOs von Unternehmen, die 2017 nur eine Vertrauensquote von 37 Prozent hatten, aktuell aber 44 Prozent verzeichnen.

 

Die Studie folgert, dass das Vertrauensvakuum vor allem eine Chance für NGOs und Unternehmen ist. Beide Institutionen haben derzeit das meiste Vertrauen, die Herausforderungen unserer Gesellschaft zu bewältigen.

Hier nochmals der Link zur Executive Summary.

Alle Bilder aus dem Edelman Trust Report 2018 Executive Summary.